Aufnahme Kreißsaal

Tel.: 03447 52-2311

Team der Hebammen (als PDF)

Stationsleiterin
Mutter-Kind-Station

Sarah Kresse
Tel.: 03447 52-2399

Jetzt ist es bald soweit und Sie können mit Ihrer gepackten Kliniktasche direkt zu uns ins Klinikum Altenburger Land zur Geburt kommen. Die Anmeldung haben wir bereits im Gespräch bei der Geburtsplanung vorgenommen. Es gibt verschiedene Anzeichen, dass eine Geburt unmittelbar bevorsteht.

Sie sollten unbedingt Kontakt zu uns aufnehmen:

  • sofort bei einem Blasensprung
  • vaginalen Blutungen
  • sehr bald bei regelmäßigen Wehen
  • abnehmender Kindsbewegung

Wenn Sie im Kreißsaal angekommen sind, werden Sie zunächst gründlich untersucht. Sofern die Geburt nicht direkt bevorsteht, können Sie beruhigt wieder nach Hause gehen. Wir sind rundum um die Uhr für Sie da um dies zu klären. Sofern sich durch die Wehentätigkeit der Muttermund öffnet, werden Sie von unseren Hebammen und Ärzten fürsorglich begleitet. Sie können Ihre Wünsche äußern und ausprobieren, was Ihnen guttut. 

Kreißsäle und Ausstattung

In unseren 3 modern ausgestatteten Kreißsälen erfahren Sie familienorientierte Geburtshilfe – gern mit Ihrem Partner oder einer anderen vertrauten Person. Für einen angenehmen Geburtsverlauf bieten wir Ihnen neben einer einfühlsamen Betreuung auch Unterstützung durch 

  • Akupunktur, Homöopathie, Aromatherapie sowie
  • verschiedene Schmerztherapien (auch Walking-PDA und Lachgas).

Wir haben eine Auswahl an Hilfsmitteln, die Ihnen die Geburt erleichtern können wie z.B. 

  • individuell verstellbare Geburtsbetten
  • Geburtswanne
  • Hocker
  • Pezziball
  • Seil

In unserer Geburtshilfe bestärken wir werdende Mütter in ihrer eigenen Kraft; wir ermöglichen ihnen einen selbstbestimmten Geburtsverlauf möglichst ohne medikamentöse Einflüsse von außen. 
Wehenschmerzen empfindet jede Frau anders, entsprechend individuell ist auch der Umgang damit. Häufig wird die Gabe von Schmerzmitteln während der Geburt erforderlich. Geburtsbegleitend bieten wir eine milde Muskelstimulation an, um diesen Moment hinauszuzögern bzw. Schmerzmittel ganz zu vermeiden.

Die Muskelstimulation steuert die Gebärende selbst ganz individuell über ein unkompliziertes Handgerät und Elektroden am Rücken. Das aus der Physiotherapie bekannte Gerät ist speziell für die Bedürfnisse werdender Mütter im Kreißsaal entwickelt worden. Für das Baby im Bauch ist der Einsatz völlig ungefährlich. Die Herztonüberwachung unter der Geburt wird nicht beeinträchtigt. Auch die Beweglichkeit und Mobilität der werdenden Mutter ist dadurch in keiner Weise eingeschränkt. Sprechen Sie das Geburtshilfeteam gern dazu im Rahmen des Elterninfoabends oder der Geburtsplanung an.

Ambulante Geburt

Wenn es Ihnen und Ihrem Baby gut geht, können Sie nach der Geburt auch nach Hause gehen. Dann spricht man von einer ambulanten Geburt. In der Regel bleiben Sie noch 2 bis 4 Stunden nach der Geburt im Kreißsaal für die medizinische Überwachung und um sich auszuruhen. In dieser Zeit wird Ihr Baby bei der U1 untersucht.

Wir geben Tipps, was Sie bei einer ambulanten Geburt beachten sollten.

  • Bringen Sie alles für eine Entlassung mit - Kleidung für sich und das Baby, Dokumente (siehe Liste "Tasche packen").
  • Stellen Sie sicher, dass eine Nachsorgehebamme vorhanden und kurzfristig auf Abruf  verfügbar ist.
  • Fragen Sie bei Ihrem Kinderarzt nach einem Termin für die Folgeuntersuchung U2 (frühestens 48 Stunden bzw. spätestens bis zum 14. Lebenstag nach der Geburt).

Auch eine anonyme oder vertrauliche Geburt in besonderen Lebenslagen ist in unserem Klinikum möglich. Für Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Aufnahme des Kreißsaales bzw. an die Beratungsstellen im Altenburger Land.

Fühlen Sie sich im Kreißsaal wohl und geborgen.

Gleich nach der Geburt erfolgt die erste Untersuchung (U1).

Auf Wunsch können Sie Ihr Kind auch in der Wanne gebären.

Der erste Willkommensgruß mit allen wichtigen Daten zu Ihrem Baby.

Klinikum
Altenburger Land GmbH
Am Waldessaum 10
04600 Altenburg
 
Tel.: 03447 52-0
Fax: 03447 52-1177
 
E-Mail: info@klinikum-altenburgerland.de 

 

Copyright © 2021 Klinikum Altenburger Land