Geburtshilfliche Ultraschalldiagnostik

Anmeldung zur Sprechstunde

Tel.: 03447 52-2317

Aufnahme Kreißsaal

Tel.: 03447 52-2311

Team der Hebammen
(als PDF)

Stationsleiterin
Mutter-Kind-Station

Sarah Kresse
Tel.: 03447 52-2399

Die Schwangerschaft ist eine neue und aufregende Erfahrung für werdende Eltern. Sie stellen sich Fragen wie: Geht es meinem Baby gut? Wie bereite ich mich auf die Geburt vor? Auch Fragen zu den Dingen des täglichen Lebens gehören dazu: Wie beantrage ich eine Geburtsurkunde? Was kommt in die Tasche für die Klinik? Wir beantworten Ihnen gern diese Fragen. Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich jederzeit an uns z.B. bei einem Termin in der Sprechstunde oder besuchen Sie unseren Elterninfoabend.

Betreuung in der Schwangerschaft

Mit modernster Technik und erfahrenen Ärzten können wir bereits frühzeitig erkennen, ob es Ihrem Baby gut geht. Diese Verfahren wenden wir an:

  • Pränataldiagnostik (vorgeburtlicher Ultraschall)
  • Doppler-Sonographie: Blutflussmessung bei Mutter und Kind
  • First-Trimester-Screening: Ultraschall 11. - 13. Schwangerschaftswoche
  • CTG
  • 3D/4D-Ultraschall mit Indikation
  • Geburtsplanung
  • Geburtsvorbereitungskurse unserer Hebammen


Es gibt Situationen, die besonderer Beobachtung und Betreuung von Mutter und Kind bedürfen. Wenden Sie sich jederzeit vertrauensvoll an uns für die

Behandlung und Betreuung von:

  • Risikoschwangerschaften
  • Schwangeren mit zu frühem Geburtsbeginn – Entbindung ab 32+0. Schwangerschaftswochen bei uns möglich
  • Schwangeren mit regelwidrigen Kindslagen und/oder vorausgegangener Operation an der Gebärmutter
  • Mehrlingsschwangerschaften
  • Schwangeren mit Stoffwechselerkrankungen (z.B.  Schwangerschafts-Diabetes)
  • Schwangeren mit chronischen Erkrankungen die eine dauerhafte medikamentöse Behandlung bedürfen
  • Schwangerschaften mit V. a. kindlichen Fehlbildungen, z. B. am Herzen oder den Nieren mit der Möglichkeit weiterführender Diagnostik nach der Geburt in unserer Kinderklinik
     

Team der Beleghebammen

Die Hebammen sind gemeinsam mit den FrauenärtzInnen, KinderärztInnen und dem Team der Mutter-Kind-Station des Klinikum Ihre Wegbegleiter in der Schwangerschaft, zur Geburt und im Wochenbett in einer sicheren, familienorientierten und entspannten Atmosphäre. Bei Bedarf vereinbaren Sie gerne einen Termin im Kreißsaal.

Wir beraten und helfen Ihnen bei:

  • Schwangerschaftsbeschwerden, wie z.B. Übelkeit, Erbrechen, Ödeme, Karpaltunnelsyndrom
  • Schlafstörungen
  • Rückenschmerzen u.a. mit Akupunktur, Taping, Homöopathie
  • mit Ernährungsberatungen
  • Geburtsvorbereitender Akupunktur ab der 36. Schwangerschaftswoche 1x/ Woche

Sie sollten unbedingt mit uns Kontakt aufnehmen bei:

  • sofort bei einem Blasensprung oder vaginalen Blutungen
  • sehr bald bei regelmäßiger Wehentätigkeit
  • jederzeit bei Beschwerden und allgemeinem Unwohlsein

Lernen Sie uns kennen! 

Bei unserem Infoabend für werdende Eltern mit geführtem Rundgang durch die Entbindungsräume und Mutter-Kind-Station.

Im Klinikum Altenburger Land öffnen wir an jedem ersten Mittwoch im Monat ab 19:00 Uhr die Türen des Kreißsaales und der Mutter-Kind-Station.

Treffpunkt: Kursraum Kreißsaal

Zum Infoabend erzählen eine Frauen- und eine Kinderärztin Wichtiges rund um die Geburt im Klinikum Altenburger Land. Aus vielen Gesprächen wissen sie um die häufigsten Fragen. Themen wie z.B. die Betreuung der Mutter oder die Überwachung des Kindes während der Geburt und danach werden besprochen und persönliche Fragen beantwortet.

Anschaulich wird es dann auf dem Rundgang durch die modern ausgestatteten Entbindungsräume. Eine Hebamme berichtet, welche Unterstützungen für Schwangere während der Geburt möglich sind und stellt verschiedene Hilfsmittel vor.  Auf der Mutter-Kind-Station führt eine Kinderkrankenschwester durch die besonders gestalteten Räume. Vor allem interessiert die werdenden Mütter immer die Neugeborenen-Intensivstation, die hier in Altenburg direkt in die Mutter-Kind-Station integriert ist.

Eine Anmeldung zum Infoabend ist erforderlich.

Die werdenden Mütter und Väter bitten wir, sich wenn möglich schon Zuhause für den Besuch zu registrieren. Bitte melden Sie sich ab, sollten Sie kurzfristig verhindert sein.
1. Besuchen Sie die Website www.besucher-klinikum-abg.de oder gelangen Sie über den Button "Anmeldung für Besucher" zur Online-Anmeldung.
2. Füllen Sie diese Anmeldung bitte vollständig und wahrheitsgemäß aus.
 

Wichtig: Sie sind nicht geimpft? Vergessen Sie bitte den entsprechenden Nachweis eines negativen Schnelltests, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, nicht!

Sie haben sich entschieden, Ihr Baby im Klinikum Altenburger Land zu bekommen. Nun sind noch ein paar Dinge zu klären wie: Anmeldung zur Geburt bzw. die Beurkundung der Geburt.

Wann melden Sie sich im Klinikum Altenburger Land für die Geburt an?

Es reicht aus, wenn Sie sich ab der 34. Schwangerschaftswoche bei unauffälliger Einlingsschwangerschaft anmelden. In der Regel erhalten Sie von Ihrem Frauenarzt eine Überweisung für die Geburtsplanung. Im Anschluss vereinbaren Sie mit uns einen Termin, in dem wir Sie besser kennenlernen. Gemeinsam besprechen wir Ihre individuellen Fragen und Wünsche z.B. wenn ein Kaiserschnitt geplant ist. Bitte halten Sie ihren Mutterpass dafür bereit. Falls Sie eine ambulante Entbindung in Erwägung ziehen, empfehlen wir Ihnen, sich rechtzeitig eine Hebamme zu suchen.

Auch für die Beurkundung der Geburt empfehlen wir, bereits einige Wochen vor dem Geburtstermin die  notwendigen Unterlagen zu besorgen. Die Geburt eines Kindes muss beurkundet werden. Wir im Klinikum Altenburger Land sind verpflichtet, jede Geburt per Geburtsanzeige innerhalb von 2 Werktagen an das Standesamt Altenburg zu melden. Die Geburtsanzeige ist die Grundlage für die Erstellung des Geburtseintrages. Darauf basieren die Geburtsurkunde Ihres Kindes und alle weiteren Unterlagen. Diese benötigen Sie, um Kindergeld, Elterngeld bzw. Elternzeit zu beantragen oder die Anmeldung bei der Krankenkasse vorzunehmen.

Was gehört in die Kliniktasche?

Jetzt, nachdem Sie alle notwendigen Unterlagen zusammengestellt haben, können Sie in Ruhe Ihre Tasche für die Geburt im Klinikum vorbereiten. Diese sollte ca. 6 Wochen vor dem Geburtstermin fertig sein. Folgende Sachen haben sich in der Vergangenheit bewährt einzupacken:


Bei der Entbindung brauchen Sie:

  • Mutterpass, Krankenversichertenkarte und sonstige Befunde
  • Bequemes T-Shirt
  • Bequemer Pullover oder Strickjacke
  • Bequeme Schuhe oder rutschfeste Socken
  • Entspannungs- oder Lieblingsmusik
  • Lippenpflegestift
  • Lieblingsgetränk oder Schokoriegel

Auf der Station brauchen Sie:

  • 1-2 bequeme Nachthemden oder Schlafanzüge
  • Bequeme Kleidung für den Tag
  • 1 Paar Hausschuhe oder Badeschlappen
  • Still-BHs (Stilleinlagen werden gestellt)
  • 5-10 Slips (Monatsbinden gibt es auf der Station)
  • Kulturbeutel mit den notwendigen Accessoires
  • Portemonnaie mit etwas Geld
  • Fotoapparat
  • Personalausweis und Familienstammbuch

Für den Tag der Entlassung brauchen Sie:

  • Ein komplettes frisches Outfit (Konfektionsgröße wie in der 20.-25. Woche = 7. Monat)
  • 1-2 Garnituren für das Baby sowie Jacke und Mützchen
  • Windeltuch und eine kleine Decke
  • Autositzschale
  • Säuglingsmilch (wenn Sie nicht stillen) für zu Hause

Klinikum
Altenburger Land GmbH
Am Waldessaum 10
04600 Altenburg
 
Tel.: 03447 52-0
Fax: 03447 52-1177
 
E-Mail: info@klinikum-altenburgerland.de 

 

Copyright © 2021 Klinikum Altenburger Land