Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Geburtshilfe

Betreuung in der Schwangerschaft

  • Pränataldiagnostik (vorgeburtlicher Ultraschall)
  • Doppler-Sonographie: Blutflussmessung bei Mutter und Kind
  • First-Trimester-Screening: Ultraschall 11. - 13. Schwangerschaftswoche
  • CTG
  • 3D/4D-Ultraschall mit Indikation
  • Geburtsplanung
  • äußere Wendung bei Beckenendlage - Ihr Baby will sich einfach nicht drehen? Und der Geburtstermin rückt näher und näher? Eine Möglichkeit, ihr Baby doch noch in Schädellage zu drehen, ist die sogenannte äußere Wendung. Dabei wird ihr Kind unter höchsten  Sicherheitsstandards durch äußere Handgriffe sanft in die gewünschte Richtung dirigiert. Stellen Sie sich für eine Vorbesprechung zu diesem Thema gern im Rahmen unserer geburtshilflichen Sprechstunde vor.
     

Behandlung und Betreuung von

  • Risikoschwangerschaften
  • Schwangeren mit zu frühem Geburtsbeginn – ab 32+0. Schwangerschaftswoche
  • Schwangeren mit regelwidrigen Kindslagen und/oder vorausgegangener Operation an der Gebärmutter
  • Mehrlingsschwangerschaften
  • Schwangeren mit Stoffwechselerkrankungen, insbesondere Schwangerschafts-Diabetes
  • Schwangeren mit chronischen Erkrankungen die eine dauerhafte medikamentöse Behandlung bedürfen
  • Schwangerschaften mit v. a. kindlichen Fehlbildungen, z. B. am Herzen oder den Nieren mit der Möglichkeit weiterführender Diagnostik nach der Geburt in unserer Kinderklinik

 

Geburt

  • ärztlich geleitete Geburt
  • familienorientierte Geburtshilfe
  • Spontangeburt, auch bei Mehrlingen
  • Saugglocke oder Zangenentbindung zur Erleichterung der Austreibungsperiode
  • kontinuierliche Überwachung des Kindes unter der Geburt durch die apparative Ableitung des Herzschlages und der Wehen über die Bauchdecke der Gebärenden (auch kabellos zur besseren Beweglichkeit)
  • Mikroblutuntersuchung aus der Kopfhaut des Kindes unter der Geburt
  • Periduralanästhesie oder Spinalanästhesie zur Erleichterung der Geburt
  • Kaiserschnittentbindung, auch schonend nach Misgav-Ladach - Technik
  • Bonding bei Kaiserschnitt in Spinalanästhesie möglich, auch bei Anwesenheit des Vaters
  • Leitung von Frühgeburten ab der 32+0. Schwangerschaftswoche
  • Wassergeburt, Hockerentbindung, Entbindung im Vierfüßlerstand etc.
  • Betreuung einer glücklosen Schwangerschaft wie Fehlgeburt, Totgeburt, kindlicher Todesfall
     

Bei der normalen Geburt und auch beim Kaiserschnitt kann der Wunschpartner gern anwesend sein.

Wochenbett

  • 24-Stunden-Rooming-in
  • Wochenbett-, Rückbildungsgymnastik

Frauenheilkunde

Diagnostik

  • Ultraschalluntersuchung des inneren Genitales über die Bauchdecke/Scheide
  • Ultraschalluntersuchung der Brüste
  • Stanzbiopsie Brust
  • Ultraschalluntersuchung vom Damm-After-Bereich aus
  • Chromozystoskopie = Blasenspiegelung mit Farbstoffinjektion zur Funktionsbeurteilung der Nieren und Harnleiter
  • Messplatz zur Funktionsdiagnostik der Blase, Harnröhre und Beckenboden (urodynamischer Messplatz)
  • Dysplasiesprechstunde bei Zellveränderungen am Gebärmutterhals

 

Operationen über die Scheide

  • Besonderheit: V-Port (Bauchspiegelung mit ausschließlich vaginalem Zugang)
  • Ausschabung der Gebärmutter mit Gebärmutterspiegelung, operative Hysteroskopie (Abtragen von Polypen, Myomen mit der Schlinge)
  • Endometriumablation (Goldnetz, Novasure)
  • Abtragung von Uterus- und Scheidensepten
  • Herausschneiden eines Gewebekegels aus dem Gebärmutterhals (Konisation)
  • Behandlung einer entzündeten Zyste am Scheideneingang (Marsupialisation)
  • Beseitigung einer Ausstülpung der Harnröhrenwand (Urethradivertikel)
  • Gebärmutterentfernung mit/ohne Eierstöcke und Eileitern
    • LASH (minimalinvasive Entfernung der Gebärmutter unter Erhalt des Gebärmutterhalses)
    • LAVH (komplette minimalinvasive Entfernung der Gebärmutter)
  • Inkontinenzoperation (TVT- und TVT-O-Plastik und Minischlinge)
  • Wiederherstellende/verbessernde Operation bei Senkung oder Vorfall der Genitalorgane (Gebärmutter, Scheide, Blase und Darm) mit Eigengewebe oder Fremdmaterial (Netze und Bänder)
  • vaginale und/oder abdominale Kolpopexie = Befestigen der Scheide bei Vorfall

 

Operative Bauchspiegelungen

  • Bauchspiegelung zur Abklärung von Beschwerden/unklaren Befunden
  • Durchgängigkeitsprüfung der Eileiter unter Verwendung einer Farbstofflösung
  • Eileitersterilisation (-unterbrechung/-verschluss)
  • Lösen von Verwachsungen
  • Entnahme von Gewebeproben
  • Behandlung aktiver Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutter (Endometriose)
  • Operationen an den Eierstöcken
  • Entfernung von Eierstock und Eileiter
  • Ausschälen von Muskelknoten (Myome)
  • Entfernung nur des Gebärmutterkörpers mittels Bauchspiegelung (LASH - laparoskopisch supracervicale Hysterektomie)
  • Entfernung der Gebärmutter über die Scheide unter Nutzung der Bauchspiegelung (LAVH - laparoskopisch assistierte vaginale Hysterektomie)
  • Organerhaltende Operationen bei Schwangerschaften außerhalb der Gebärmutter (sogenannte Bauchhöhlenschwangerschaft)

 

Karzinomchirurgie des Genitale

  • Operation bei bösartiger Erkrankung des äußeren Genitale, des Gebärmutterhalses, des Gebärmutterkörpers, der Eierstöcke und Eileiter mit Entfernung der regionalen Lymphknoten, des großen Netzes und ggf. des Blinddarms
  • Durchuntersuchung interdisziplinär (Gastroskopie, Koloskopie, Zystoskopie)
  • interdisziplinäre Kooperation mit Chirurgen und Onkologen

     

Brustchirurgie

  • Punktion von Tumoren unter Nutzung des Ultraschalls
  • Milchgangsentfernung
  • Tumorentfernung/feingewebliche Untersuchung (Schnellschnitt) während der Operation/Tumorentfernung nach vorausgegangener sonografischer Drahtmarkierung
  • Brusterhaltende und brustentfernende Operationen
  • Entfernung des Wächterlymphknotens aus der Achselhöhle
  • Entfernung mehrerer Lymphknoten aus der Achselhöhle

Tumormedizin  

  • Chemo-, Hormon- und Antikörpertherapie
  • Medikamentöse Behandlung von Knochenmetastasen mit Bisphosphonaten
  • Symptombezogene Krebstherapie
  • Psychoonkologische Betreuung von Krebspatienten
  • Schmerztherapie
  • zweimal wöchentliche Vorstellung der Krebspatienten im Rahmen der interdisziplinären Tumorkonferenz

Ernährungssprechstunde

Klinikum
Altenburger Land GmbH
Am Waldessaum 10
04600 Altenburg
 
Tel.: 03447 52-0
Fax: 03447 52-1177
 
E-Mail: info@klinikum-altenburgerland.de 

 

Copyright © 2021 Klinikum Altenburger Land