14.04.2022

„Ausgezeichnet. FÜR KINDER“

liebevolle und kompetente Rundumversorgung in der Kinderklinik am Klinikum Altenburger Land

+++ Gütesiegel seit 2009 in ununterbrochener Folge verliehen +++ Kinderarzt rund um die Uhr im Klinikum +++ Kinderschutzgruppe etabliert +++ trotz Corona immer Besuche möglich

Altenburg, 07.04.2022 – „Zum 7. Mal in ununterbrochener Folge wurde unserer Kinderklinik das Gütesiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ verliehen“ freut sich Chefärztin Kerstin Ehrentraut gemeinsam mit dem gesamten Team.
Erneut ist die Altenburger Klinik unter einer der ersten, die das Gütesiegel in diesem Jahr erhält. Nicht selbstverständlich ist auch die ununterbrochene Reihenfolge, wie ein Blick auf die Webseite www.ausgezeichnet-fuer-kinder.de verrät.

Neuen Anforderungen gerecht werden

In allen Bereichen des Klinikums Altenburger Land wird großer Wert auf hohe Qualitätsstandards gelegt. Dies gelingt nur mit Konsequenz, Weiterentwicklung und selbstkritischer Prüfung. Für Chefärztin Ehrentraut und das Team der Kinderklinik ist die Zertifizierung immer wieder Anlass, Dinge zu überdenken und zu verbessern. „Gerade für unsere kleinen Patienten und ihre Eltern muss das stets unser Ziel sein. Natürlich ist dann auch der Ehrgeiz gefordert, neue Anforderungen zu erfüllen. Umso mehr ist das Erreichen des Zertifikates Lohn und Anerkennung für alle“ freuen sie sich über den Erfolg. Im Altenburger Klinikum ist z.B. die Anwesenheit eines Kinderarztes rund um die Uhr gesichert. Die Kinder werden  durch speziell qualifizierte Teams aus dem pädagogischen und medizinisch-therapeutischen Bereich umfassend betreut. 

Etablierung der Kinderschutzgruppe


Im medizinischen Bereich konnte die Etablierung einer Kinderschutzgruppe (KISGA)vorangetrieben werden. Die „KiSGA“ ist ein Team aus verschiedenen, im Kinderschutz geschulten Fachkräften, wie Kindergesundheitspflegern, Frauen- und Kinderärztinnen, einer Psychologin, einer Pädagogin sowie Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes und der Frühen Hilfen. Gemeinsam kümmern sie sich um den Schutz des Kindeswohles innerhalb des Klinikums und um Fälle von Kindeswohlgefährdung. Aktuell wird hierfür auch eine ambulante Möglichkeit zur Diagnostik und Beratung aufgebaut. Diese Kinderschutzambulanz am Klinikum soll vor allem niedergelassene Ärzte bei der Abklärung von Verdachtsfällen und Fragen zum Kinderschutz unterstützen. Ansprechpartner und erreichbar ist die Gruppe bereits jetzt für jeden, der sich um das Wohl eines Kindes sorgt. 
 

rechts: Die Kinderschutzgruppe am Klinikum Altenburger Land ist Ansprechpartner für alle Fragen zum Kinderschutz.

Nähere Infos und Kontakt: über Telefon 03447 52-1280 oder

Kinderklinik (Foto: Anke Köchel)

Kindermedizin in Corona-Zeiten

„Besonders Kinderkliniken standen ständig vor dem Problem des Spagats zwischen bestmöglichem Infektionsschutz  und kindgerechter Versorgung“ beschreibt Chefärztin Ehrentraut die großen Herausforderungen. Hygienekonzepte mussten ständig optimiert, neue Infektions-Schleusen eingerichtet und gesetzliche Mindestanforderungen eingehalten werden. „Mit großer Flexibilität und Einsatzbereitschaft unserer Mitarbeitenden und dank stetiger Unterstützung durch unsere Hygieneabteilung und durch die Geschäftsleitung ist uns dies letztlich gut gelungen“ zeigt sie sich zufrieden. Natürlich gab es deutliche Einschränkungen, jedoch bestand in der Kinderklinik zu keiner Zeit ein striktes Besuchsverbot. Kein Kind musste während der Pandemie allein sein. Auch schwer kranke und Corona-positive Kinder wurden meist von einem Elternteil begleitet. Trotzdem ist es der größte Wunsch des gesamten Kinderklinikteams nach etwas Normalität.

Text: Christine Helbig


Klinikum
Altenburger Land GmbH
Am Waldessaum 10
04600 Altenburg
 
Tel.: 03447 52-0
Fax: 03447 52-1177
 
E-Mail: info@klinikum-altenburgerland.de 

 

Copyright © 2021 Klinikum Altenburger Land