30.08.2018 14:20

Zeugnisausgabe im Klinikum Altenburger Land

29 Absolventen der Krankenpflegeausbildung starten ins Berufsleben

„Those were the best days of my life” – mit diesen Zeilen eröffnete der Musiker Manuel Schmid die diesjährige Zeugnisausgabe der Absolventen der Krankenpflege am Klinikum Altenburger Land und leitete so eine Feierstunde ein, die sowohl die vergangenen Ausbildung würdigte als auch einen bedeutungsvollen Blick in die Zukunft warf.

Am Nachmittag des 30. August 2018 wurden 29 Absolventen und Absolventinnen der 1-jährigen Gesundheits- und Krankenpflegehelferausbildung und der 3-jährigen Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung im Kreise ihrer Angehörigen im Hörsaal des Klinikums feierlich ihr Abschlusszeugnis überreicht.


Matthias Stolze, Kaufmännischer Direktor des Klinikums Altenburger Land, begrüßte die Absolventen, ihre Familien, Mitarbeiter des Klinikums und der Krankenpflegeschule. Fast auf den Tag genau vor 25 Jahren befand er sich selbst in dieser besonderen Situation und schloss die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger ab. Sowohl seine Nähe zu den Absolventen und deren Situation, als  auch seine Anerkennung brachte er in seiner Rede ganz besonders zum Ausdruck: „Sie können zurecht stolz auf Ihre Leistung sein! Bleiben Sie dennoch wissenshungrig und voller Tatendrang!“ Mit diesen Worten gab er die Absolventen in ihren Beruf frei. In diesem Jahr schlossen 20 von 27 Schülern die 3- jährige Ausbildung ab und erhielten ein Übernahmeangebot des Klinikums. 14 Absolventen nahmen das Angebot an und werden schon zum 1.September 2018 mit ihrer Arbeit beginnen. Die 1-jährige Ausbildung beendeten 9 Schüler von denen 8 die Übernahme angeboten wurde. 5 von ihnen werden ebenfalls zum 1.September am Klinikum in ihr Berufsleben starten.
Die Einmaligkeit dieses Jahrganges und die große Bedeutung des Berufs des Gesundheits- und Krankenpflegers hob Dr. Nicolais Dorsch, Geschäftsführer der Innova Sozialwerke e. V., noch einmal besonders hervor: „Sie waren von Beginn an ein sehr motivierter Jahrgang. Sie arbeiten nun in einem zukunftssicheren Bereich mit vielfältigen Wegen – machen Sie das Beste daraus.“


Anschließend blickte Robert Müller, Klassensprecher der Ausbildungsklasse KR 23 auf eine abwechslungsreiche und spannende Ausbildungszeit zurück, die den Schülern viel abverlangte aber auch viele wertvolle Lektionen mit auf den Weg gab. „Wir sind uns der Ernsthaftigkeit, der Wichtigkeit und unserer Selbstständigkeit bewusst.“ betonte der Absolvent und bedankte sich anschließend im Namen der beiden Klassen KR 23 und KPH 9 bei allen Lehrern, Praxisanleitern und Mentoren im Klinikum.


Oberpfleger Jens Halawa, der sich im Namen der Pflegedienstdirektion von den Absolventen verabschiedete, blickte auf das zusätzliche Engagement der Schüler und Schülerinnen zurück, welches stets weit über ihre persönlichen Lernfolge hinausging. So halfen sie im Recruiting neuer Auszubildender, bei Messen und Informationsveranstaltungen und beteiligten sich an der Erstellung neuer Ausbildungsflyer.


Die abschließenden Worte der Feierstunde sprach Manuela Rosner, Schulleiterin der Krankenpflegeschule und drückte ihre Anerkennung für die erbrachten Leistungen und gemeisterten Herausforderungen der Abschlussklassen aus. So meisterten die Schüler insgesamt 97 Leistungsfeststellungen, bewältigten den Prüfungsstress und blieben dennoch das ruhige und besonnene Team, welches die Schulleiterin so schätzte. Mit den Worten „Bleiben Sie gesund!“ läutete sie die Gratulation und die langersehnte Übergabe der Zeugnisse ein. Anschließend waren Gäste und Absolventen eingeladen die Feierstunde bei einem Buffet ausklingen zu lassen.

Text und Foto: Nina Gilg

Klinikum
Altenburger Land GmbH
Am Waldessaum 10
04600 Altenburg
 
Tel.: 03447 52-0
Fax: 03447 52-1177
 
E-Mail: info@klinikum-altenburgerland.de 

Copyright © 2018 Klinikum Altenburger Land